BT Press Releases

 En

BT beschleunigt Wachstum in Lateinamerika

Investitionsprogramm hilft internationalen und lateinamerikanischen Kunden bei der Expansion

München, 04. Oktober 2011 – Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT hat eine Reihe von Investitionen angekündigt mit dem Ziel, die Umsätze des Unternehmens in den wichtigsten lateinamerikanischen Ländern in den kommenden drei Jahren zu verdoppeln. BT wird 250 neue Mitarbeiter einstellen und investiert in den Ausbau von Professional Services, neue Kompetenzzentren sowie Optimierungsmaßnahmen für das Netzwerk und den Kundenservice.

Mit diesen Maßnahmen unterstützt BT sowohl internationale Unternehmen, die in Lateinamerika investieren, als auch große lateinamerikanische Firmen (die sogenannten „Multilatinas“), die weltweit expandieren. Analysen von BT (Stand 31. März 2011) haben ergeben, dass die lateinamerikanische Region für das Unternehmen ein potenzielles Marktvolumen von 12 Milliarden Pfund (ca. 13,9 Mrd. Euro) bietet, das mit 7 Prozent pro Jahr schnell wächst.

In Lateinamerika betreut BT bislang rund 1.300 Kunden, darunter multinationale Unternehmen wie beispielsweise Unilever, Rhodia, BASF und Fiat. BT hat in diesem Jahr bereits mehrere hochkarätige Verträge mit lateinamerikanischen Firmen abgeschlossen. Dazu gehören unter anderem ein Vertrag über 133 Millionen Pfund mit ECT – Empresa Brasileira de Correios e Telégrafos (die staatliche Post- und Telefongesellschaft in Brasilien), mit der brasilianischen Caixa Economica Federal (Vernetzung der Bankfilialen und -agenturen und Lottoannahmestellen mit den Rechenzentren), mit Pão de Açúcar, der größten Einzelhandelskette in Brasilien, mit Ecopetrol, dem größten Unternehmen in Kolumbien, sowie dem kolumbianischen Ministerium für Informations- und Kommunikationstechnologie. BT unterstützt dessen Compartel-Programm für die Internet-Anbindung von hunderten von Schulen, Krankenhäusern, Gemeinde- und Gerichtsgebäuden sowie anderer Regierungsinstitutionen.

„Lateinamerika hat eine große Dynamik und die Fähigkeit, trotz einer turbulenten Weltwirtschaft zu wachsen“, sagte Jeff Kelly, CEO von BT Global Services. „Unsere internationalen Kunden haben das erkannt. Daher expandieren und investieren sie in diese Region. Wir bei BT wissen außerdem, dass sich die großen lateinamerikanischen Unternehmen, die ‚Multilatinas‘, beim Thema Globalisierung ehrgeizige Ziele gesteckt haben. Diese wichtigen Player brauchen Konsistenz bei ihren weltweiten Aktivitäten, an ihren Heimatstandorten und rund um den Globus. Genau das ermöglichen ihnen unsere Investitionen.“

Als Teil des neuen Programms wird BT rund 250 neue Mitarbeiter, darunter hochqualifizierte Service-Spezialisten, in der Region einstellen, um die Anforderungen der Kunden zu erfüllen und ein erweitertes Portfolio an Produkten und Dienstleistungen anbieten zu können. Durch die Professional Services von BT, das weltweite Liefermodell und starke Partner werden Kunden, die in Lateinamerika aktiv sind, vom branchenführenden Know-how profitieren.

Das Unternehmen wird darüber hinaus die Abdeckung seines leistungsstarken Netzwerks ausweiten, indem die Zahl der Netzwerkknoten (MPLS-PoPs) um rund 20 Prozent erhöht wird und in 21 Städten Ethernet-Services neu eingeführt werden. Zusätzlich bieten Satelliten-Verbindungen, die momentan 37.000 Standorte vernetzen, sowie die kürzlich verbesserte Rechenzentrums-Infrastruktur den Kunden von BT in der Region marktführende Netzwerk-Ressourcen. Diese können auch entlegenste Standorte verknüpfen, um geschäftskritische Anwendungen und Services so effizient wie möglich bereitzustellen. Lateinamerikanische Unternehmen, die weltweit wachsen, werden von den BT-Angeboten profitieren: Netzwerk-Dienste (IP-VPN) in 197 Ländern bzw. Territorien, Ethernet-VPN-Dienste in 28 Ländern und ein weltweiter Service für Applications Performance Management.

BT wird zusätzlich drei neue Kompetenzzentren einrichten, um die Kundenanforderungen in der Region besser erfüllen zu können. Diese neuen „Centers of Excellence“ werden in Rio de Janeiro (Satelliten-Technologie, -Produkte und -Services), Bogotá (Sicherheits- und Rechenzentrums-Dienste) und Mexiko-Stadt (IP-Telefonie und Contact Center) aufgebaut.

BT wird in Lateinamerika mehr als 30 neue Produkte und Services einführen. Die Reichweite der Call-Center-Dienstleistung BT Inbound Contact wird dank neuer Knotenpunkte erhöht. Eine Erweiterung der Plattform BT Cloud Contact wird den Kunden Zugang zu einem Cloud-basierten „Pay-as-you-go“-Callcenter in der Region ermöglichen. Zudem wird das Videoconferencing-Angebot BT One Video durch neue Video-Knotenpunkte optimiert. Der Unified-Communications-Dienst BT One Cloud wird zusammen mit dem Sprachtelefoniedienst BT One Voice eingeführt, um einen konsistenten Service anzubieten, der von Kunden, die in Lateinamerika expandieren wollen, schnell eingesetzt werden kann. Das vorhandene Portfolio und die neuen Produkte werden durch BT Assure, die Sicherheits-Services von BT, unterstützt.

BT verfügt außerdem über zahlreiche branchenspezifische Lösungen, darunter maßgeschneiderte Angebote für den Finanzdienstleistungssektor, die bereits in Brasilien, Kolumbien, Mexiko, Mittelamerika und der Karibik eingesetzt werden. In Kürze werden sie auch in den übrigen Ländern der Region erhältlich sein.
Das Unternehmen wird ebenfalls Wholesale-Lösungen einführen, die auf die Anforderungen der regionalen Telekommunikations-Anbieter zugeschnitten sind, so dass diese das Portfolio erweitern können, das sie ihren eigenen Kunden anbieten.

Die heutige Ankündigung ist Teil eines umfassenden, laufenden Investitionsprogramms im Rahmen der Wachstumsstrategie von BT Global Services. Dazu gehören auch die bereits bekanntgegebenen Maßnahmen wie ein erfolgreiches Wachstumsprogramm im Asien-Pazifik-Raum, Verbesserungen am globalen Portfolio und dem Netzwerk, Investitionen in hochqualifizierte Mitarbeiter im Professional-Services-Bereich und die Entwicklung von vier strategischen Branchen-spezifischen Teams, um multinationale Kunden besser bedienen zu können. Diese Branchen umfassen Banken und Finanzdienstleister, Öffentliche Hand und Gesundheitswesen, Verbrauchsgüter sowie Produktion, Logistik und Pharmazeutika.

Hinweis für Redakteure – BT in Lateinamerika
Momentan ist BT in 22 lateinamerikanischen Ländern tätig und beschäftigt in dieser Region etwa 1.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio von Netzwerk- und IT-Services an, darunter IP-Infrastruktur, Anwendungsservices, Lösungen für Outsourcing und Business Transformation. Im Dezember 2010 wurde BT Global Service in einem Bericht vom führenden Analysten-Haus Current Analysis als „unter den stärkeren weltweiten Wettbewerbern in Lateinamerika“ eingestuft. Der Bericht besagt, dass „das Unternehmen [BT] dank seiner getätigten Akquisitionen bereits über die regionalen Ressourcen verfügt, um sein Profil zu verbessern und Kunden zu gewinnen“. BT betreibt drei Rechenzentren in Argentinien, Brasilien und Kolumbien und sieben Netzwerk-Betriebszentren in der Region. Kunden erhalten so rund um die Uhr Monitoring und eine proaktive Diagnose. Das brasilianische Zentrum bietet weltweiten Support mehrsprachig an. Zu den Kunden von BT in Lateinamerika zählen rund 1.300 Unternehmen und Organisationen mit zahlreichen Standorten aus vielen unterschiedlichen Branchen.